Schöner Tag, bis zum „Visa hoch 10.000.000“

Ich möchte mich mal wieder bedanken: Eure Kommentare sind sowas von aufbauend und motivierend! Ich freue mich über jedes wahnsinnig, also schreibt ruhig mehr! Ich merke dann, dass meinen Blog tatsächlich Leute lesen und vor allem freut es mich, wenn das Lesen meines Blogs fest in den Tagesablauf integriert ist! Das ist der Grund, warum ich auch nach dem ersten Monat (unglaublich, dass ich schon so lange weg bin) immer noch höchst motiviert bin. Gefallen euch denn auch die Bilder? Wollt ihr zu irgendetwas mehr wissen? Meldet euch ruhig!

Heute Morgen

IMG_6825

gab es wieder aufgeschnittene Früchte, dieses Mal mit sehr leckeren Bananen! Auch der indische Tee war wieder sehr gut. Wir in Deutschland kennen diesen Tee unter dem Namen „Chai“, in Indien bedeutet dieses Wor aber nur „Tee“. Dieser Tee ist hier noch um einiges würziger, fast schon scharf. Außerdem hatte ich heute ein Omlett mit Zwiebeln und Kartoffeln. Auf die Chili, die eigentlich noch mit dazu kommt, habe ich verzichtet. Noch ein paar Scheiben Toast mit Butter und schon war das letzte Frühstück in Jaipur vorbei.

Auschecken ging auch schnell, ich musste nur die zwei Bestellungen (Hühnchen-Sandwich) bezahlen und dann durfte ich schon gehen. Weil ich als pünktliche Deutsche natürlich mehr Zeit dafür eingeplant hatte, war ich schon um 7:45 vor der Hoteltür, aber mein Fahrer war tatsächlich schon da! Also ging es gleich los nach Delhi, bin mal gespannt, wie lang es dauert und ob das mit dem „Interview“ alles so klappt, wie es soll. Gerade haben wir gestoppt, um etwas Luft in die Reifen zu pumpen, 10Baht gab es dafür. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut oder beunruhigend finden soll.

Direkt neben der Autobahn sprangen plötzliche einige Affen herum, sicherlich 20-30 Stück und da ich gestern jedes Mal begeistert war, wenn wir Affen auf der Straße, an Hauswänden oder an Kabeln herumturnen sahen, hielt mein Fahrer an, kaufte einige Bananen und gab sie den Affen,

IMG_6836

danach kaufe er nochmal Bananen für mich, um sie den Affen zu geben,

IMG_6845

(natürlich bin ich wieder unscharf, er hat also wieder alles vergessen, was er gestern „gelernt“ hat)

und ich stand bestimmt 15 Minuten da und habe Affen fotografiert. Das Ergebnis? 130 Fotos zum aussortieren. Prost Mahlzeit.

Das hier sind die schönsten:

IMG_6880

IMG_6926

Etwa eine Stunde später hielten wir an einem Restaurant und mein Fahrer trank einen Tee, während ich im Auto wartete. Tee ist für mich nicht gut, wenn ich noch länger Autofahren muss 😉 und ich brauche meine letzten 200Rupien für das Mittagessen!

Das mit dem Mittagessen hat sich soeben erledigt. Wir fuhren an einigen größeren Hotels vorbei und ohne es zu bemerken waren wir schon in Delhi. Delhi ist allerdings sehr groß, also dauert es noch eine Stunde, bis wir an meinem Hotel angekommen sind. Da hole ich dann meine VISA Karte, der Brief ist nämlich angekommen (hat mir das Hotel per Mail bestätigt), mein Fahrer von dieser Tour bringt mich zum nächsten Geldautomaten, ich hebe Geld ab, er fährt mich zurück zum Hotel und dann nehme ich ihn noch auf, wie er von sich erzählt. Wir waren jetzt echt schnell, 5,5 statt sieben Stunden! Ich freue mich schon so darauf, wieder Geld zu haben! Zum Glück kann ich im Hotel Essen bestellen, da gibt’s gleich ein Festmahl!

VISA Wahnsinn hoch 10.000.000

Und wenn man gedacht hat, aller läuft super, ist alles anders.

Also die gute Nachricht ich habe jetzt Geld, aber der Weg dahin war lang und ich weiß nicht, ob es der beste war:

Wir waren viel früher in Delhi, als gedacht und ich checkte ein (mein Zimmer war noch nicht fertig), öffnete den FedEx Umschlag (den keiner angerührt hatte), holte meine VISA Emergency Card heraus, las alles, was dabei war, aber fand keinen PIN. Es stand aber auch nichts dabei, dass ich irgendwo anrufen müsste, um sie freizuschalten und/oder einen PIN zu erfragen und somit dachte ich, vielleicht ist es der gleiche PIN, wie bei der alten Karte. Ich fuhr also mit meinem Fahrer von der Tour der letzten Tage (nachdem das Auto angeschoben wurde, weil es nicht mehr von selbst ansprang) zum nächsten Geldautomaten, die hier ATM heißen. Der Automat dort war aber einfach nicht an, der Bildschirm schwarz. Also fuhren wir zum nächsten, der war außer Betrieb, auf dem Bildschirm stand „out of service“. Der direkt daneben ebenso und der daneben war an und nicht „out of service“, also steckte ich meine Karte rein. Hier muss man sie danach gleich wieder herausziehen und gibt dann alles ein, was man eben eingeben muss. Zum Glück hatte ich meinen Fahrer noch dabei, sonst wäre ich wahrscheinlich daran schon gescheitert. Ich musste dann meinen PIN eingeben und da ich danach weitergeleitet wurde, bin ich davon ausgegangen, dass das der richtige PIN war. Ich konnte dann eingeben, wie viele Rupien ich haben wollte und in welcher Stückelung. Es rumorte dann auch ordentlich und heraus kam aber nur der Bon auf dem eigentlich steht „10.000Rupien abgehoben am … in …“, aber auf diesem Bon stand nur: Card unauthorized, also Karte nicht erlaubt. Also gingen wir zurück zum zweiten Automaten, der inzwischen ging. Nebendran sitzt ein indischer Mann und er winkte uns, dass er nicht mehr außer Betrieb wäre. Also auch dort ausprobiert, geht nicht. Andere Beträge ausprobiert, andere Stückelung ausprobiert, geht alles nicht. Mein Fahrer testete den Automaten und bekam sofort sein Geld. Ich war da echt am Verzweifeln. Jetzt habe ich diese doofe Ersatzkarte und sie funktioniert nicht. Ich war mir sicher, dass es nicht am PIN liegen kann, weil ich ja eine Anzahl Rupien angeben konnte, das würde ich ja sicherlich nicht können, wenn mein PIN falsch gewesen wäre. Auf jeden Fall gingen auch die nächsten Automaten nicht, die ich ausprobierte und alles was ich drückte half mir auch nicht weiter. Dann meinte mein Fahrer, dass er mir 3000Rupien leihen würde, dass ich mir keine Sorgen machen soll, dass das schon alles wieder wird. Dann sagte ich ihm, dass ich mir schon 3000Rupien geliehen habe, von dem Typ aus dem Hotel und er: dann gebe ich dir 5000Rupien und du probierst die Karte morgen, vielleicht hast du sie heute einfach schon zu viel benutzt. Ich dachte mir, ich rufe vom Hotel aus einfach an und die müssen mir ja dann sagen können, was ich machen kann/soll/muss. Auf dem Heimweg bestand er dann noch darauf mir eine Pizza zu kaufen, voll nett! Ich sagte mehrmals, dass ich keinen Hunger habe, aber er meinte dann immer: Du hast schon Hunger, du bist nur in schlechter Stimmung. Schlechte Stimmung war eindeutig untertrieben, ich war richtig hilflos. Hätte ich diese doofe Ersatzkarte doch einfach gar nicht beantragt, dann hätte ich immer in Deutschland angerufen und meine alte Karte freischalten lassen, warum konnten die mir denn nicht sagen, dass es mit der Ersatzkarte noch viel komplizierter ist?!

Zurück am Hotel dachte ich, dass mein Fahrer noch mit hoch kommt, um diesen Text über sich selbst zu sprechen, aber er meinte, er müsse weg und es komme komisch, wenn er mit einer Touristin in ihr Hotelzimmer geht. Verstehe ich, er hat hier ja eine Firma und es kommt wirklich komisch. Gerade die Wahrheit klingt wie eine Lüge: Ich werde Lehrerin und wollte meinen Schülern vorspielen können, wie indisches Englisch klingt. Naja, auf jeden Fall versuchte ich dann mit meinem Telefon auf dem Zimmer eine der Nummern anzurufen, aber nachdem es mehrmals nicht geklappt hatte (das Freizeichen hörte nach den ersten paar Zahlen immer auf), rief ich bei der Rezeption an. Inzwischen war der Typ auch wieder da, der mir die 3000Rupien geliehen hatte und ich gab ihm 3500Rupien zurück. Er lieh mir wieder sein Handy, weil man mit dem Zimmertelefon nur die Rezeption anrufen konnte. Das gefiel mir wieder gar nicht, aber ich hatte keine andere Möglichkeit. Also rief ich an den Nummern an und bei der auf der Rückseite meiner Ersatzkarte ging jemand hin. Er sprach Englisch, natürlich und ich sagte mehrmals, dass er langsam sprechen sollte und er hielt sich nicht dran. Irgendwann sagte ich nochmal: langsam, langsam, langsam bitte, ich bin aus Deutschland. Und er dann sehr langsam: Ich verbinde Sie jetzt zu Ihrer Bank. Und dann hörte ich nur noch diese Stimme, die sagt: „Der nächste freie Mitarbeiter nimmt Ihren Anruf entgegen.“ auf deutsch! Es ging dann auch ein deutscher Mitarbeiter ans Telefon, ich habe aber keine Ahnung, in welchem Land er sitzt. Er meinte dann wie selbstverständlich, dass man mit dieser Notfallkarte kein Geld an einem Automaten abheben kann, sondern nur an einem Schalter, also direkt bei einer Person. Hier ist aber Sonntag und morgen Feiertag, das Holi Festival, also hat keine Bank offen. Und morgen fliege ich nach Kochi. Der Fahrer von meiner Tour meinte zu mir, als er wegfuhr, dass ich ihm sagen soll, wenn ich kein Geld bekomme, dann gibt er dem Taxifahrer, der mich morgen um 11h am Hotel abholt und mich zum Flughafen bringt (ist einer seiner Taxifahrer) nochmal Geld mit und ich müsste nichts für die Taxifahrt bezahlen, beziehungsweise eben im Nachhinein überweisen, wenn ich wieder Geld habe. Er hat mir seine Kontodaten etc. gegeben und auch seine e-Mail Adresse und Handynummer. Der Mann von der Bank am Telefon meinte dann, dass er mein Problem versteht und dass aber jede Western Union offen hätte. Sie hätten also 24 Stunden lang auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Er sagte mir dann, ich sollte auf www.westernunion.de gehen und dort auf Standort finden. Das machte ich dann auch, ich gab auch das Handy zurück, mit 200Rupien, obwohl der Anruf kostenlos gewesen sein müsste, aber ich will hier echt keine neuen Probleme haben. Ich fand gleich einige hier in der Nähe und schrieb die ersten drei Adressen heraus. Die nächste sollte nur 600m entfernt sein. Ich fragte im Hotel und die sagten mir, ich soll einfach ein Tuktuk für 100Rupien nehmen. Wollte ich dann auch, aber drei wollten mich nicht haben, also sie kannten die Adresse nicht. Dann traf ich einen jüngeren Inder (ca. 25 Jahre alt), der gut Englisch konnte. Er sah mit seinem Handy im Internet nach und erklärte dann einem Rikshafahrer, der kein Englisch kann, wie er mich zu fahren hat und meinte zu mir, ich solle ihm 20Rupien geben. Ich würde ihm auch 1000Rupien geben, solang er mich dorthin fährt und wieder zurück zum Hotel bringt. Er fuhr also los, irgendwann hielt er an und bedeutete mir, dass ich nachfragen soll, wolang es geht. Das tat ich auch. Es wurde telefoniert und diskutiert und schließlich hieß es, ich solle zu einem Hotel gehen, das nur 30m entfernt ist und dort zu einem Herr Jamal. Der wartete dann auch schon auf mich und wollte mir auch helfen, hatte auch ein sehr gutes Englisch. Leider kann ich dort nur Geld bekommen, wenn ich das überwiesen bekommen habe und einen Code habe, mit dem ich das Geld dann dort wieder abholen kann. Das haben mir die VISA Leute auch schon gesagt, aber ich habe keinen Code. Ich will einfach nur Geld abheben. Dieser Herr Jamal meinte dann, ich solle die Straße vor und dann links, da wären viele Western Union, er hätte nur nicht das richtige Gerät. Im nächsten Laden mit dem Western Union Schild davor hielten wir wieder an und ich ging hinein. „Western Union macht mein Freund und wir haben heute Sonntag und morgen ist Feiertag, also geht das erst übermorgen“, also zum nächsten Laden nur 20m weiter: „Ich mache kein Western Union mehr, aber wenn Sie die Straße 200m in diese Richung gehen, ist da eine Western Union“, diese Western Union hatte geschlossen. Also zurück zu dem, dessen Freund Western Union macht. Er hat nämlich angeboten, dass wir so tun könnten, wie wenn ich mit meiner VISA Card bei ihm etwas gekauft habe und er zahlt mir das Geld bar aus. Natürlich wollte er dafür Gebühren. Er sagte, wenn ich 12.000Rupien abhebe, würde ich 10.000Rupien bekommen, also 2000 wären Gebühren. Ich glaub der spinnt, also habe ich gesagt, dass mir das zu viel ist und ich woanders hingehe. Ich war schon aus der Tür da rief er mich zurück, telefonierte und tippte dann zwei Zahlen in seinen Taschenrechner: 10.900 würde ich abheben und 10.030Rupien würde er mir auszahlen. Ich war wirklich verzweifelt und ich habe ihm schon ein paar Mal gesagt, dass wenn etwas mit der Buchung nicht stimmt und meine Karte wieder missbraucht wird, dann kann nur er das sein. Da meinte er erst, wenn ich ihm nicht vertraue, sollte ich woanders hingehen, was ich ja dann auch erst tat, aber da der eine kein Western Union mehr macht (obwohl das auf dem Schild vor seinem Laden noch steht) und die andere Western Union Bank geschlossen hat, obwohl eine Western Union Bank eigentlich 24 Stunden täglich geöffnet haben sollte, blieb mir nichts anderes übrig, als einzuwilligen. Ich meine, es sind ja irgendwie doch nur 8,70€, dafür, dass ich dann meinem Fahrer von der Tour nichts mehr schulde und genug Geld habe, um mir etwas zu essen zu kaufen. Ich wusste einfach keinen anderen Ausweg mehr.

Als wäre das nicht langsam mal genug, hat mein Riksha Fahrer entweder nicht kapiert, dass ich wieder ganz zurück will oder er wusste nicht mehr, wo ich zugestiegen bin. Auf jeden Fall waren wir komplett falsch, ich versuchte ihn zu lotsen, aber durch dieses ständige Hin und Her zu den Western Unions war ich wohl auch verwirrt. Irgendwann schickte er mich wieder in ein Hotel, um nachzufragen und ich sagte ihnen, dass ich zum Sunder Hotel will, dass ich da auch zugestiegen bin und einfach nur wieder zurück will, dass er das doch bitte dem Fahrer sagen soll, aber der Inder meinte dann, dass mein Fahrer kein indisch spricht. Also keine Ahnung, was da los ist. Auf jeden Fall fuhr er dann irgendwann mal wieder eine Weile und mir kam aber nichts bekannt vor. Dann hielten wir nochmal vor einem Hotel und ich fragte einen Sicherheitsmann vor diesem Hotel. In dem Moment fiel mir ein, dass die Adresse von dem Hotel auf dem Zettel stehen könnte, auf dem ich die drei Adressen notiert hatte, die mir als die nächsten Western Unions angezeigt wurden. Ich kramte also den Zettel aus meiner Bauchtasche und zeigte ihm ihn. Er erklärte dem Fahrer dann den Weg und tatsächlich waren wir nach weiteren zwei Minuten an meinem Sunder Hotel. Ich war so froh, wieder hier zu sein, ehrlich!

Ich hoffe, dass es keine Probleme gibt mit diesem Futzi, bei dem ich jetzt das Geld „abgehoben“ habe. Ich meine, er hat ja auch ein gutes Geschäft gemacht mit den 870Rupien.

Unterwegs wurde ich übrigens ordentlich mit Wasser bespritzt und mit Wasserbomben beworfen, zum Glück war in keiner Farbe aufgelöst, das hat mir mein Fahrer gestern erklärt, dass Kinder gerne Farbe in Wasser lösen und das in ihre Wasserspritzen füllen. Also es war wirklich immer nur Wasser, da wäre ich dann wahrscheinlich wieder einmal in Tränen ausgebrochen, weil daran, dass sie heute schon anfangen mit Farben zu werfen und mit Wasserpistolen zu spritzen, hatte ich nicht gedacht und somit nicht meine „Spezialklamotten“ angezogen. Ich habe mich dazu entschieden morgen ein weißes Top zu tragen, das könnte man bleichen und ich habe noch zwei oder drei davon zu Hause und es wäre nicht schlimm, wenn da während der Reise Farbflecken drauf bleiben, ich könnte ja erzählen, dass ich beim Holi Festival war. Und meine Elefantenhose wollte ich anziehen, weil sie am günstigsten war und am wenigsten besonders ist, so eine könnte ich im Süden Indiens nochmal finden.

Ich bin jetzt eben wieder im Hotel und skype gleich mit meiner Mama, vielleicht kann sie von Deutschland aus noch irgendetwas ausrichten. Das ist ja auch wieder ziemlich unpraktisch, wenn ich immer nur direkt am Schalter Geld bekommen kann. Dann hätte ich lieber meine alte Karte und die Möglichkeit mit dem Anruf und anschließendem kurzen Freischalten. In Australien kann ich da denke ich auch mehr ausrichten, immerhin spricht da wirklich jeder Englisch und es gibt bestimmt eine VISA Stelle, zu der ich gehen kann. Vielleicht bekomme ich dort eine normale neue Karte?

Heute steht in jedem Fall nichts mehr an. Ich denke, ich bestelle mir dann noch etwas zu essen und gehe früh ins Bett. Der Tag war einfach zu anstrengend und Nerven aufreibend und dabei hat alles so gut angefangen …

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s