Herzlich Willkommen in Sydney!

Ich muss ja schon gestehen, hier ist es auch ganz nett. Ich habe ja drauf spekuliert, dass mir Melbourne eeeeeeiiiiiiiindeutig besser gefällt, wegen den vielen Kunst-Sachen und den Graffitis und so, aber Syndey ist schon auch eine tolle Stadt! Ein bisschen weniger grün als Melbourne, aber deutlich grüner als die meisten andren Städte.

Aber nochmal zum Anfang: Meine Busfahrt war nicht die Hölle, aber knapp davor. Ich habe mich so oft umgelegt, umgedreht und herumgewälzt, dass mich allein das eigentlich hätte müde machen müssen. Ich war ja auch müde, nur anscheinend nicht genug, um in diesem Bus ordentlich zu schlafen. Ich bin ständig aufgewacht, obwohl ich sogar den Sitz neben mir noch zur Verfügung hatte. Das war einfach keine gute Busfahrt.

IMG_1631

Um 1h haben wir eine Pause gemacht und ich habe mir eine Pommes gegönnt, dann ging es weiter und um acht waren wir am Busbahnhof in Sydney. Mein Hostel „liegt genau gegenüber“, sagt der Voucher und ich habe es tatsächlich sofort gefunden. Die junge Dame an der Rezeption war auch sowas von nett, dass ich mich sofort willkommen gefühlt habe! Komplett ohne Ironie! Ich durfte meine Sachen gleich ins Zimmer bringen, obwohl mein Bett noch nicht ab- und neubezogen war und ich konnte duschen, habe eine kurze Einführung in die Begebenheiten des Hostels bekommen und auch eine Erklärung, was die Woche über so ansteht. Unter anderem gibt es freitags (also heute) und dienstags eine Stadtführung vom Hostel aus, natürlich kostenlos. Um 11h gehts los, also hatte ich noch genug Zeit, mich frisch zu machen, wie man so schön sagt, und meine Mails zu checken etc. Leider muss man hier wieder für das Internet bezahlen, aber da ich drei Tage hier bin, lohnt es sich auch und das bezahlte Internet ist einfach besser, schneller und (meistens) da. Am Sonntag steht mir ein Skype-Marathon bevor! Endlich habe ich mal am Wochenende frei und ihr in Deutschland ja eh und funktionierendes Internet habe ich auch! Das muss man ausnutzen!

Nochmal zu heute: Ich nahm also an der Stadtführung teil, gibt ja Sinn am ersten Tag und die Uhrzeit passte, wie gesagt, auch ganz gut. Wir liefen dann zu einem Memorial für die Krieger, die im ersten Weltkrieg gefallen sind und die Decke war voller Sterne, einer für jeden Gefallenen. Die Stimmung darin war dementsprechend düster und traurig, trotz der hellen Steine:

 

IMG_1640IMG_1643 IMG_1639

Weiter ging es zum Hydepark:

IMG_1648

und danach besichtigen wir eine Kirche, die man von innen leider nicht fotografieren darf, aber wunderschön war!

IMG_1651 IMG_1666

Im botanischer Garten erzielte dann eine Spinne

IMG_1676

das hier:

IMG_1685

Zwischendrin wurden immer Mal wieder Gruppenfotos gemacht und da unser Guide mal wieder eine Deutsche ist, die hier Work&Travel (Arbeiten&Reisen) macht, bekomme ich die Bilder vielleicht und kann sie noch einfügen. Die Führung war wirklich lustig, anders und interessant, sehr zu empfehlen. Generell habe ich gemerkt, dass viele Hostels (gerade speziell für Rucksacktouristen) Führungen und sonstige coole, witzige und immer kostenlose Aktionen anbieten! Es lohnt sich also, nicht zu viel zu buchen und zu planen, meistens ist nämlich auch immer ein Mini-Reisebüro dabei, bei dem man Tagesausflüge etc. buchen kann, meistens billiger, als von zu Hause aus. Ich bin immer noch froh, dass ich alles von zu Hause aus gebucht habe, denn wenn ich Probleme habe, muss ich nur meiner Lisa Huppmann eine Mail schreiben und schon kümmert sie sich darum. Hätte ich bei verschiedenen Organisationen gebucht, müsste ich wieder die Mailadresse heraussuchen oder sogar anrufen (was wegen meiner Handy-Losigkeit immer etwas schwierig ist). Außerdem kann ich mir so sicher sein, dass ich den Platz auch habe und die Tour machen kann. Hat man mehr Zeit, findet man vielleicht einen Ausweichtermin, aber bei meinem straffen Plan lässt sich da nichts verschieben!

Wir kamen dann am Hafen an und sahen natürlich das Opernhaus:

IMG_1691 IMG_1701 IMG_1750

Hier wieder ein Beweisfoto für meinen jüngsten Cousin:

IMG_1699

Dein Glücksbringer ist immer noch dabei und er tut seinen Job!

 

Zwischenbericht: Ich weiß nicht, ob ich es erwähnt habe, ich war ja bei der Great Ocean Road Tour etwas krank (Hals- und Kopfschmerzen wegen verschlossener Nase wegen kaltem Wind wegen Herbst in Australien) und ja, das „war“ steht da genau richtig. Ich bin wieder gesund, war genau über die drei Tage krank und danach gings mir wieder super – zum Busfahren. Naja, ich habe nichts verpasst und wir saßen ja bei der Tour immer wieder im Bus und da konnte ich immer wieder zu Kräften kommen.

 

Am Hafen verabschiedete ich mich von den anderen, weil ich um 15:45 eine Hafenrundfahrt gebucht hatte und es doch ein ganz schönes Stückchen ist, zum Hostel zurückzulaufen und dann wieder herzulaufen, das wäre eh von der Zeit her knapp geworden.

Ich wartete also noch eine Stunde, Beschäftigung gibt es hier genug. Kurz bevor ich dann auf die Suche nach meinem Pier ging, gönnte ich mir noch ein Eis von McDonalds, das nur 30australische Cent kostet, also nur 20 Eurocent! Das gibt es bei uns auch und kostet glaube ich 50ct, ist Softeis in einer kleinen Waffel, aber so voll, dass es eigentlich zwei Kugeln sind, sehr lecker und sehr ungesund natürlich, aber auch so günstig :-).

Die Suche nach meinem Pier ging dann auch schneller als gedacht und genau als ich da war, schüttete es wie aus Eimern, auch als wir an Deck gingen

IMG_1768

und während der gesamten Bootsfahrt.

IMG_1832 IMG_1839

Das war natürlich nicht so, wie ich das geplant hatte, aber es gibt Schlimmeres.

Das war die Aussicht:

IMG_1799

und das die Bilder, die ich vom Boot gemacht habe:

IMG_1771

vom Pier aus einmal das komplett und hier eine Nahaufnahme:

IMG_1788

Genau, als das Boot wieder anlegte, hörte es auf zu regnen und ich konnte im trockenen 2km heimlaufen. Zwischendrin kaufte ich noch ein, ich hatte nämlich irgendwo auch meine Wimperntusche verlegt, da brauchte ich eine neue und Verpflegung für den Tagesausflug in die Blue Mountains und etwas zum Trinken. Diesen Tagesausflug hatten wir irgendwie vergessen von Deutschland aus zu buchen, deswegen spontan heute: Blue Mountains + Zoo für 105AUD = 71€. Morgen um 7:30h gehts los und irgendwann abends kommen wir zurück. Dann habe ich noch den Sonntag und den Montag in Sydney, Montag Abend um 18h gehts weiter an die Gold Coast, dort habe ich das Hostel inzwischen gebucht, klingt super, bin mal gespannt, wie es wird! Angeblich nur 30Sekunden zum Strand, das wird natürlich nachgemessen, habe ja eine praktische Uhr mit integrierter Stopuhr am Arm! Außerdem kostenlose Waschmaschinen und kostenloses Internet (wahrscheinlich nur in der Lobby, aber besser als bezahltes in jedem Fall!). Freu mich schon auf ein paar Tage chillen, da bin ich nämlich vier Tage und nur einer davon ist mit einem Tagesausflug verplant. Die restlichen kann ich wie in Thailand auf Koh Tao einfach am Strand verbringen! Hoffentlich. Und hoffentlich lässt sich auch noch ein bisschen die Sonne blicken, das mit meiner Bräune hat nämlich noch nicht so super geklappt…

So viel zu heute, morgen gibts dann den Bericht von den Blue Mountains und dem Zoo! Und bestimmt wieder niedliche Känguru- und Koala-Bilder!

Achja, die Hostelzimmerbilder gibts dann auch morgen! Ist sauber und schön hier, wieder ein richtiges Rucksacktouristen-Hostel, einfach, aber locker und sauber. So mag ich das!

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s