Botanischer Garten

Dieser Garten ist hier die drittgrößte Attraktion in Brisbane und ist nur ein 750m langer, 50m breiter Park ohne nennenswerte Pflanzen, Blumen, Gewächse oder Ähnliches. Am Fluss gelegen hat man einen schönen Blick auf die Boote, die dort befestigt sind, aber das wars dann auch schon.

IMG_3298

Am Anfang des Parks war sogar ein Lageplan, als könnte man sich da verlaufen! Ich suchte mir dann einen Hinweg und einen Rückweg aus, also eine Art Rundweg. Allerdings lagen diese zwei Wege nur 5m voneinander entfernt, der eine direkt am Fluss und der andere etwas erhöht. Also nicht so, dass man dann etwas anderes sieht. Ich habe auch, als ich durch war, ewig nach dem Weg gesucht, weil ich gedacht habe: Das kann unmöglich der ganze „Botanische Garten“ gewesen sein. So einen Park würde ich niemals als „Attraktion“ oder „Ausflugsziel“ angeben. Das ist lediglich eine gute Joggingstrecke:

IMG_3280

aber da muss man schon ein paar Mal durchlaufen, damit sich das lohnt. Also leider enttäuschend, aber ein Sinnbild dafür, dass hier nichts los ist. Keine Sehenswürdigkeiten oder Ähnliches, keine wirklichen Attraktionen (den Zoo einmal ausgenommen, der mir aber zu teuer war, dafür dass ich schon Kängurus füttern und Fotos mit Koalas machen durfte). Klar kann man hier shoppen gehen, aber ich habe eindeutig schon zu viel geshoppt und wenn man schon weiß, dass man kein Geld ausgeben will, braucht man auch gar nicht shoppen gehen – ist ja deprimierend. Also direkt zurück ins Hostel und duschen. Hier habe ich ein größeres Abenteuer erlebt: eine Kakerlake. Lecker. Immer wieder eine Freude so ein Viech zu entdecken. Naja, kann man nichts machen außer den Abfluss runterspülen und lange duschen damit viel Wasser nachfließt.

Ich habe dann auch schon wieder gepackt, mein kleiner Rucksack muss ja „flugzeugtauglich“ sein, weil ich den ja immer als Handgepäck nutze, also: Flüssigkeiten in einen Plastikbeutel, Nageletui und Notfall-Nähset in den großen Rucksack. Der große Rucksack ist inzwischen wirklich sehr voll, aber noch bekomme ich alles, was ich nicht im Handgepäck im kleinen Rucksack haben will, hinein. Ich bin mal gespannt, was das Päckchen nach Hause von Neuseeland aus kosten wird. Aber es bleibt mir nichts anderes übrig, auch wenn es teuer ist, muss ich nochmal einiges loswerden! Auf Fiji, in LA und NY werde ich sicherlich auch nochmal Andenken und Geschenke kaufen und die passen dann definitiv nicht mehr in meinen Rucksack. Neuseelands Läden erhalten sicherlich auch noch den ein oder anderen neuseeländischen Dollar von mir. Apropos Dollar: meine australischen sind aufgebraucht bist auf 3,60AUD. Morgen bekomme ich 20AUD bei der Abgabe meiner Schlüsselkarte zurück, muss aber 15AUD für den Zug zum Flughafen bezahlen, also habe ich dann noch 8,60AUD übrig, reicht genau um am Flughafen nochmal was Kleines zu Essen zu kaufen. In Neuseeland wird dann einfach an einem Automaten mit meiner tollen funktionierenden VISA Card einheimisches Geld abgehoben und somit kann ich mir die Wechselei dieses Mal sparen. Die Notfall-300-USD habe ich ja auch noch für alle Fälle.

Heute früh habe ich mir übrigens Sorgen um meine Zimmerkameradin gemacht. Sie war nicht da und hat zu mir nur gesagt, dass sie ihr Zugticket kaufen will und sie musste ja heute auschecken. Naja, um neun kam sie dann auf jeden Fall, duschte, packte und checkte um 10h aus, also alles bestens. Ich war aber wirklich froh, sie zu sehen! Hab schon gedacht, dass ich ihre Sachen dann packe und schon mal für sie auschecke, aber dann ist mir eingefallen, dass das Wichtigste ja ihre Schlüsselkarte wäre, die ja sie hat. Wie auch immer, sie kam ja dann :-).

Jetzt habe ich neue Mitbewohner: eine lustige Dreiergruppe, die vorhin gegangen sind und mir „einen schönen Abend“ gewünscht haben, somit kommen sie wahrscheinlich erst heute Nacht. Ich hoffe, sie wecken mich nicht auf und dafür schaffe ich es morgen früh hoffentlich sie nicht aufzuwecken. Ich muss nämlich um 7:40h am Flughafen sein, das bedeutet um 6:31 mit dem Zug losfahren (fährt nur 20 Minuten, gäbe auch einen, der um 7:21 da ist, das ist mir aber zu spät), folglich muss ich um 6:20 loslaufen (der Bahnhof ist direkt auf der anderen Straßenseite), was heißt, dass ich um 5:20 aufstehen muss, um noch mit meinem Liebsten zu skypen und auszuchecken.

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s