Sonnenbrand und Muskelkater

Nach dem morgendlichen Skypen machte ich mich auf zum Frühstück. Da habe ich gestern wirklich nichts verpasst. Weißen – und Vollkorntoast, zwei Sorten Kellogs, Erdnussbutter, Milch, Tee, Kaffee. Da kaufe ich mir mal ein bisschen Obst für morgen früh. Ich lief dann los und war sehr pünktlich an der Haltestelle, suchte dann nur noch ein Klo und und kaufte etwas zu Trinken. Um kurz nach 9h, um 9h sollte mein Bus abfahren, fuhr ein Starline-Bus vorbei, hielt aber nicht. Einige Minuten später kam dann ein Mitarbeiter von Starline und als ich ihn fragte, ob ich den 9h Bus verpasst hätte, meinte er nur: der Bus fährt heute vom Dolby Cinema ab. Toll. Danke auch. Also hingelaufen und erst mit dem Bus um 9:20h losgekommen.

IMG_8025

Deswegen hatte ich auch den ersten gelben Bus verpasst und musste bis 10:40h warten. Ich war also erst um 11:30h statt um kurz vor 11h am Santa Monica Pier und das hatte dann noch Auswirkungen auf die ganze Tagesplanung.

IMG_8033 IMG_8029 IMG_8038 IMG_8062 IMG_8067 IMG_8074

Das Riesenrad ist das erste komplett solarbetriebene und das einzige direkt am Meer. Und das hier kennt auch jeder, sogar ich, obwohl Baywatch nicht mehr ganz meine Generation war:

IMG_8037

Ich lief dann auf und ab und machte mich dann auf, Venice Beach zu erkunden.

IMG_8079

Zum Glück waren überall Wege, über Sand hätte ich nicht so lang durchgehalten und wäre viel langsamer gewesen. Am Besten haben mir wieder die vielen Künstler gefallen. Wirklich ausgefallene Sachen und fast hätte ich mir ein Tattoo zugelegt – ein Henna Tattoo (für diejenigen, die nicht wissen, was das ist: es wird aufgemalt, nicht gestochen, allerdings ist die Farbe schon ziemlich lange fest mit der Haut verbunden; angemalt werden kann alles, meistens werden aber Hände und/oder Füße verschönert; urpsrünglich kommt dieses Tattoo aus Indien, da bin ich aber nicht dazu gekommen mir das machen zu lassen).

Gekauft habe ich nur ein Geschenk, denn an diesen spannenden kreativen Künstlern kann ich einfach nicht nur so vorbeigehen! Ihre Arbeiten sind so bewundernswert!

Auffällig heute war auch, dass ich ständig angesprochen wurde, auch von Leuten, die nichts verkaufen wollten. Vielleicht lag das ja an meiner coolen Sonnenbrille 🙂 ?!

IMG_8071

Ein junger Mann, der seit fünf Jahren in Santa Monica wohnt, fuhr neben mir mit dem Fahrrad her und erklärte mir, was ich am Besten machen sollte. Anscheinend stehen die Amis auch auf Blondinen – ich dachte diese Phase wäre mit Asien abgehandelt, aber Neuseeländer und Fijianer bekommen wohl auch nicht so viele Blondinen zu sehen. Meine Haare sind übrigens wirklich wieder blonder – von der Sonne. Also bin ich nicht mehr nur eine Strähnchen-Blondine.

IMG_8082 IMG_8093 IMG_8086

(natürlich gibt es auch immer verrückte Leute; und kommt euch der Camper auch bekannt vor 🙂 ?)

Nach ewiger Lauferei ging der Weg plötzlich nicht mehr weiter und ich musste links abbiegen, dummerweise ging der Weg dann irgendwann nochmal links und ich hatte keine Möglichkeit nach rechts abzubiegen, weil alles als Privatbesitz gekennzeichnet war. Also lief ich praktisch zurück, bis ich irgendwann nach dem Weg fragte und mir gesagt werden konnte, wo ich die nächst größere Straße finde, in der mein grüner Bus fährt. Einfach noch ein Stück geradeaus und dann rechts, schon war ich da. Drei Haltestellen vor Fisherman’s Village, meinem Ziel. Aber wäre ich gelaufen hätte ich gar keine Chance mehr gehabt den orangen Bus zu erwischen, also wartete ich auf den grünen Bus für die letzten paar Stationen und verpasste den orangen Bus trotzdem. Wir hielten dann trotzdem eine halbe Stunde am Fisherman’s Village und ich aß etwas.

IMG_8102 IMG_8104 IMG_8116 IMG_8112 IMG_8111

Danach musste ich nur noch Busfahren. Beim grünen habe ich noch aufgepasst, beim gelben bin ich schon immer wieder eingenickt und den roten hatte ich ja gestern schon gehört und höre morgen wahrscheinlich auch nochmal, wenn ich in das LAMAC Museum gehe, also schreibe ich schon einmal meinen Blog, in der Hoffnung, dass das Internet noch funktioniert, wenn ich heimkomme. Ich wollte nämlich noch kurz einkaufen gehen, mein Klo heute morgen war nämlich in einem Supermarkt, der tatsächlich bezahlbares Obst und Gemüse anbietet. Leider habe ich den etwas spät gefunden. Heute Abend brauche ich nicht mehr viel und morgen Abend bin ich ja schon im Hotel von der Tour. Ich glaube, ich habe auch einen leichten Sonnenbrand im Gesicht bekommen, während ich stundenlang durch die Gegend lief. Wirklich stundenlang. Nachdem ich um 11:20h aus dem Bus ausstieg lief ich bis 14:50h durch und machte nur zwei Mal eine Pause von 10 Minuten. Ich bin mir sicher, dass sich für morgen ein Muskelkater anbahnt. Am Strand gab es leider auch nicht so viel zu sehen, dass sich das großartig gelohnt hat, hier entlang zu laufen. Außer eben die Künstler, die ich vom Bus aus nicht oder nicht so gut hätte bewundern können.

Am Muscle Beach war ich auch, aber es war tatsächlich nur einer mit den Geräten beschäftigt und der saß zu blöd für ein Bild, also nur das Schild:

IMG_8087

Aber Sportler gibt es ja nicht nur am Muscle Beach, sondern auch einfach so am Strand und da habe ich mich Mal getraut einen Schnappschuss zu machen:

IMG_8076

Eingekauft habe ich 1kg Erdbeeren (war hier das günstigste Obst!), eine Tüte Salat, zwei rote und zwei grüne Äpfel für 10USD.

Heute gehe ich früher ins Bett, gestern wurde es 1h nachts und um 7h wollte ich wieder aufstehen, bin ich ja dann auch, aber sechs Stunden Schlaf sind zu wenig für mein anstrengendes Programm.

Schade, dass ich die orange Route nicht mehr machen konnte. Hätte ich den orangen Bus genommen, hätte ich den grünen nicht mehr erwischt oder den gelben oder den letzten roten, auf jeden Fall wäre ich nicht zurückgekommen und das war es mir dann doch nicht wert. Ist ja auch nur eine kleine Strecke. Morgen gibt’s noch die blaue und die lilane Route und eventuell zum dritten Mal die rote, um das LAMAC und die Fossilien zu besuchen. Und dann lerne ich ja schon die Leute von meiner Tour kennen und hoffe, dass wir uns gut verstehen 😉 . Ich habe in dem Bus, mit dem wir herumfahren angeblich Internet, also kann ich auch während der 8-Tage-Tour meine Blogbeiträge hochladen. Da gibt’s auf jeden Fall Einiges zu sehen, meine Güte!

PS: Die Infos im Bus heute waren nicht so spannend, es ging mehr um Geschichte und ich war auch zu müde, um großartig mitzuschreiben.

PPS: Ich habe zwei zusätzliche Nächte hier im Hostel gebucht, also vom 22.5. bis 24.5. und die Nacht vom 24. auf den 25. hatte ich ja schon von Deutschland aus gebucht. Ich will einfach nach Disneyland, da gibts super Fotos, da bin ich mir sicher! Und die Universal Studios interessieren mich ganz persönlich und wenn ich das habe, würde ich behaupten, muss ich nicht uuuuunbedingt nochmal nach LA. Natürlich ist es schön, interessant, spannend und verrückt hier, aber ich bin einfach zu unverrückt für hier glaube ich. Man würde mich auch noch für einen Touristen halten, wenn ich hier schon 20 Jahre leben würde. Das ist einfach nicht voll meine Welt, aber gegen einen Abstecher in diese mir fremde Welt habe ich natürlich nichts 🙂 .

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s