Ankunft in San Francisco!

Die Tour ging so wahnsinnig schnell vorbei! Ich kann es kaum glauben, was ich in der einen Woche alles gesehen habe: den wunderschönen riesigen Grand Canyon, das heiße Death Valley, den grünen Yosemite, das verrückte Las Vegas, … und ich habe bei 0°C gezeltet, konnte Wasserfälle sehen, Bieber in freier Wildbahn, Schnee! Einfach Wahnsinn!

Aber nochmal auf Anfang. Heute Morgen hatte ich echt schlechte Laune – Verzeihung Sindy! Ich hab eindeutig zu wenig Schlaf bekommen und dann klappten auch noch ein paar Kleinigkeiten nicht, da bin ich dann nicht mehr lieb und nett. Aber sie hat das gut überstanden, ihr ging es heute Morgen deutlich besser! Zum Glück!

Leider bin ich schon um 6:40h aufgewacht, obwohl wir erst um 8:30h los wollten, ich also bis 7:20h hätte schlafen können. Immerhin konnte ich heute Morgen mithelfen und lud mit Nick zusammen die Zelte, Matrazen, Schlafsäcke, Rucksäcke und was eben sonst noch so in den Hänger muss in eben diesen. Danach sah der Hänger fast leer aus, weil er so gut gepackt war und wir bekamen ein Lob von Steve: Da muss wohl eine Deutsche mitgeholfen haben, dass das so ordentlich wird. Wo er Recht hat … Ich gebe mir immer Mühe, positive deutsche Klischees zu erfüllen: pünktlich, ordentlich, organisiert.
Zehn Minuten zu spät kamen wir dann los und es war wirklich nur Fahrerei, was aber gut war, denn ich kam endlich dazu, den Las Vegas und den Death Valley Beitrag zu schreiben und weil das Internet immer besser funktionierte, je näher wir nach San Francisco kamen, konnte ich sie sogar online stellen. An der ersten Pause deckte ich mich mit einem Bananenmuffin, einem Donut und Wasser ein. Der Donat lebte nicht lange.Um 13h kamen wir dann in SF an und hielten an, um die Skyline zu betrachten:IMG_9317 IMG_9327Kurz danach stoppten wir nochmal und hatten einen Blick über die Stadt – sehr beeindruckend, super Wetter, nur der Wind hätte etwas weniger blasen können.

IMG_9336

Der nächste und allerletzte Halt mit Camper war dann am Cova Hotel, unserem Hotel für die letzte Nacht. Steve brachte dann den Camper weg, erledigte ein paar Sachen, zog sich um und kam wieder zum Hotel, um mit uns Essen zu gehen. In der Zwischenzeit bezogen wir unser Zimmer. Ob ihr es glaubt oder nicht (wir taten uns schwer damit) unser Zimmer war einmal nicht im allerallerallerletzten Eck! Ich räumte meinen Rucksack komplett aus und nahm erst einmal ein Bad. Jetzt war Entspannungszeit angesagt. San Francisco können wir uns die nächsten Tage noch ansehen! Einmal komplette Körperpflege durchgeführt. Danke, schönes Hotel mit wunderschönem Bad:

IMG_9343 IMG_9347

Wir entspannten dann im Bett, nutzten das wunderbar funktionierende Internet und machten uns um 18h fertig, um pünktlich um 18:30h in der Lobby aufzukreuzen, um Essen zu gehen. Nur Pearl konnte nicht mit, weil es ihr noch nicht besser ging. Steve empfahl uns einen Thailänder und da keiner etwas dagegen hatte, gingen wir auch zu diesem. Es war wirklich sehr lecker und der Preis war okay. Ich habe 11,95USD für Rindfleisch mit Gemüse gezahlt. Reis konnte ich von unserer Schweizerin ergattern und als Nachtisch bestellte ich noch Sticky Reis mit Mango – eines meiner thailändischen Lieblingsgerichte! Hier bekam dann auch Tina ihr Geschenk, auch wenn sie offiziell noch keine 30 geworden ist, aber das war der letzte Abend, wo alle zusammen sind und da das Geschenk und die Karte eben auch von allen kommen, entschieden wir uns für ein verfrühtes Geschenk.

Sindy und ich waren dann wirklich froh, dass keiner mehr großartig weggehen wollte und nachdem Steve seine Abschiedsrede geschwungen und jeden umarmt hatte (das wollte er unbedingt), ging jeder wieder in sein Zimmer. Wir schauten uns einen Film an, ich skypte ein bisschen und dann schlossen wir unsere Äuglein in diesen wundervollen Betten: groß, weich, sauber.

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s