Lebenstraum – Tattoo Nr. 2

IMG_5187

Ich an meinen Bruder Martin in Facebook: „Was hälst du von einem Geschwister-Tattoo, weil wir sonst nichts gemeinsam haben?“

Er: „Spinnst du?!“

Aber nachdem ich ihm die folgende Geschichte erzählt habe, war seine Antwort: „Okay, wenn du das nächste Mal in Dortmund bist?“

Mein lieber Papa ist mit 56 Jahren an Krebs gestorben. Ich war 13 Jahre alt, mein Bruder erst 11. Es kommen immer wieder Geschichten auf, über Erlebnisse, die wir zusammen hatten, aber eines Tages erzählte mir unsere Mama etwas Neues: Ich habe mit eurem Papa ausgemacht, dass er mir Federn schickt, wenn er im Himmel angekommen ist.

Seitdem sehe ich überall Federn und fühle mich ihm mehr verbunden. Ich denke nicht jeden Tag an ihn, aber bei jeder Feder, die ich finde.

Der Papa war elf Jahre älter als die Mama und weil er jetzt elf Jahre tot ist, bedeutet das, die Mama ist inzwischen älter als der Papa geworden ist. Sie hatte das schon länger im Kopf, wie es wohl ist, wenn sie in diesem Alter ist. Wie es sich anfühlt. Ob man sich alt genug fühlt um zu sterben und es ist nicht so. Sicherlich ist der Alltag nicht mehr so leicht und entspannt, wie mit 20 oder 30, aber man ist definitiv zu jung um zu sterben. Trotzdem kann ich heute sagen, dass es okay ist und ich deswegen trotzdem ein gutes Leben habe. Gerade jetzt auch als Aupair in England. Ich bin sehr glücklich mit dem Verlauf, den mein Leben genommen hat. Natürlich fragt man sich, wie alles verlaufen wäre, wenn er noch da gewesen wäre. Wäre ich dann schon im Referendariat? Hätten Beziehungen länger oder kürzer gedauert? Wäre ich schon früher gereist? …

Ich denke es ist ersichtlich, warum die Feder mir seit dieser erzählten Geschichte etwas bedeutet. Vorher hatte ich eine Feder komplett ausgeschlossen. Haben zu viele tätowiert. Aber ich bin mir sicher, dass kaum jemand eine wirkliche Lebenserfahrung damit verbinden kann. Sie steht für Freiheit, Leichtigkeit, auch für das Fernweh. Aber für mich eben auch für meinen Papa, meine Mama (weil sie mir die Geschichte erzählt hat) und meinen Bruder:

MartinTattoo-1

Wir suchten damals bei unserem Facebook-Gespräch noch nach einer Feder und fanden diese:

feder 1

Quelle: https://www.google.com/search?q=feder+tattoo&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAWoVChMI0JaF_v3TyAIVhs6ACh0_lgUA&biw=1280&bih=587#imgrc=jEVFWgkIT7uOrM%3A

… und verliebten uns. Genau das ist die richige! Studios standen zwei zur Auswahl. Meine erste Wahl war Farbeffekt, natürlich in Dortmund, Papas Geburtsstadt und Martins aktueller Wohnort. Allerdings gab es noch ein Tattoostudio, das viel näher bei Martins Wohnung lag – also zuerst dorthin. Wir machten mit Absicht keinen Termin, das sollte einfach funktionieren oder eben beim nächsten Besuch in Dortmund. Er hatte keinen Termin mehr frei, also im Internet nach der Adresse des Studios „Farbeffekt“ geguckt und das hier gefunden:

Farbeffekt

Perfekt! Genau das Zeichen, das wir haben wollten! Ohne Termin, genau das brauchen wir. Kurz angerufen, ob schon alles vollsteht, aber nein. Wir können direkt kommen! Yeahhhh!

Die Stellen wurden dann nochmal ein bisschen umgeplant (bei mir war 10cm überm Bauchnabel angedacht, beim Martin am linken Oberarm an der Innenseite) und dann ging es los! Vorsichtshalber mit meinem Bruderherz, weil es schon hieß, dass die Rippen bei mir schmerzhaft werden sollen und ich wollte nicht, dass er abspringt, nur weil meine Stelle so weh tut, dass ich wohl ab und an mal ein bisschen schreien muss 😀 Beweisefotos weiter unten.

Er war dann ganz überrascht, dass es so wenig weh tut – oder hat die Überraschung gut gespielt?! Auf jeden Fall war er ruckzuck fertig und nach einer Reinigung der Liege etc. durfte ich ran und wenn schon der Tätowierer, der an Hals und Co. tätwiert ist, sagt: ich lasse mich nicht an den Rippen tätowieren, das soll weh tun …. mach ich das natürlich trotzdem 😀

IMG_5182

Okay, das war extra gestellt. Wirklich 😉 Aber diese hier sind echt:

IMG_5178 IMG_5179

Dafür ist das Siegerlächeln als es vorbei war auch echt:

IMG_5176

Und der Blick in den Spiegel war einfach super!!!

IMG_5186

Wir bekamen beide eine durchsichtige Folie darauf, mit der wir ins Schwimmbad können, duschen, baden, Sport … alles, was wir wollen. Also nicht eincremen und kein Hantieren mit Frischhaltefolie wie andere Menschen bei früheren Tattoos. Nach fünf Tagen abziehen und das wars! Perfekt! Einfach perfekt! Kein Schorf, kein Bluten, kaum Jucken. Da kommt man doch direkt auf die Idee, neue Tattoos zu planen …….. Und weil ich ja immer besondere Orte dafür suche (Ende meiner Reise 2014: Lissabon, Papas Geburtsort: Dortmund) und gerade in Windsor/London bin …… 🙂

Ich weiß, dass meine Mama an dieser Stelle die Luft anhält und betet, dass ich nichts Dummes mache 😀 Mama, mein Körper und ich bin doch vernünftig, nicht vergessen 😉

Farbeffekt auf Facebook: https://www.facebook.com/Farbeffekt.tattoo?fref=ts

Farbeffekt Website: http://www.farbeffekt.info/

Die machen auch ganz tolle Water-Colour-Tattoos … falls ihr noch nicht wisst, was das ist, schaut unbedingt vorbei! Wunderschön, kunstvoll, anders! Dafür ist mein Rücken reserviert 😉 … Irgendwann

Wir sind jetzt Feather-Sister und Feather-Brother und super glücklich damit ❤ Hab dich echt lieb, Feather-Brother ❤

Advertisements

6 Gedanken zu “Lebenstraum – Tattoo Nr. 2

  1. Schöne Idee – ich lasse mir auch nur Tattoos stechen die mir wirklich etwas bedeuten. Deswegen denke ich jetzt schon eine halbe Ewigkeit über Motiv Nummer zwei nach, aber irgendwann während meines Auslandssemesters wird das schon noch was werden 🙂

    Gefällt mir

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s