Wie ich Beiträge schreibe

Seit drei Wochen findet sich hier täglich ein neuer Beitrag. Wie funktioniert das? Natürlich kann ich Beiträge planen:

beiträge

Anstatt euch also an einem produktiven Tag mit zwanzig Beiträgen zu langweilen und zu überfordern, plane ich einen pro Tag. Wenn die Ideen reichen. Und irgendwie… habe ich in letzter Zeit echt viele Ideen. Und ich bin motiviert! Manchmal ist es schwierig die Zeitangaben richtig zu machen. Ich schreibe diesen Beitrag zum Beispiel gerade am 21.04., weil ich Zeit habe und motiviert bin. Für die nächsten Tage sind aber bereits Beiträge geplant, also erscheint dieser hier am 01.05. Wenn ich jetzt aber schreibe, dass ich seit zwei Wochen täglich poste, stimmt das für den 21.4., aber nicht für den 1.5. Ich denke, ihr erkennt die Schwierigkeit. Aber hey, ich hab ja kein Problem damit mein Gehirn einzusetzen 😉

Worüber schreibe ich eigentlich?! Das frage ich mich manchmal auch. Klar, wenn ich etwas mache, wie King’s Cross oder so ist es offensichtlich. Aber alles andere? Kommt mir einfach so in den Sinn. Manchmal habe ich wirklich 1000e Ideen und schreibe sie auf. Viele verwerfe ich wieder, weil ich keine Bilder dazu finde oder weil sie mir dann doch zu langweilig (oder zu aufwendig) erscheinen. Aber seit ich in England bin, gibt es wirklich etwas zu berichten. Wenn ich hier an den Strand fahre, ist das etwas Besonderes – weil ich in England bin. Wenn ich in Deutschland durch mein Würzburg gelaufen bin, gab es dafür keinen extra Beitrag. Außerdem will ich über die kleinen Unterschiede zwischen England-Deutschland und Engländer-Deutsche berichten. Spannend für mich – hoffentlich auch für euch!

Was am meisten Zeit kostet, ist die Sache mit den Bildern. Es ist nämlich nicht nur machen und hochladen… Klar muss ich Fotos machen. Manchmal mache ich sie wirklich nur für den geschriebenen Beitrag (zum Beispiel das Toastbrot oder die Münzen aus dem Beitrag vor drei Wochen) oder ich bin am Meer und mache ganz viele Fotos und muss dann erst einige auswählen, die ich hier hochladen will. Weil ich für diesen kostenlosen Blog (falls hieraufhin jemand anfängt und sich selbst einen erstellt – bitte Link in die Kommis!) nur einige GB frei habe, mache ich auch noch jedes Mal die Bilder kleiner

paint

(geht mit Paint ganz einfach – aber muss eben für jedes Bild extra gemacht werden). Hochladen. Und an der richtigen Stelle einfügen – das kann auch manchmal eine Herausforderung sein. Ich denke hiermit habe ich ein bisschen erklären können, warum es eine begrenzte Anzahl an Bildern zu finden gibt 😉
Seit dem Handy, das gute Fotos macht, bleibt mir zumindest der verkleinern Teil erspart, denn die Handyfoto-Qualität (und somit auch die -größe) ist geringer und kann deswegen (sogar direkt vom Handy) in WordPress hochgeladen werden. Wirklich eine Erleichterung!

Wie finde ich bloß all die Worte? Ich schreibe einfach. Sie kommen mir von selbst in den Sinn. Manchmal muss ich einzelne Worte googeln, wenn ich mir mit der Schreibung nicht 1000%ig sicher bin. Tippfehler sind nämlich ok – Rechtschreibfehler nicht! Ich finde, ein Beitrag liest sich flüssiger, wenn er in einem durchgeschrieben wird. Wenn ich einen Beitrag beginne und wann anders weiterschreiben will, komme ich nicht richtig rein und beginne meistens von Neuem – behalte den alten nur als eine Art vorbereitete Notizen. Ich habe Lieblingswörter – und das mag ich eigentlich nicht, denn sie lesen sich wie Wortwiederholungen. Zum Beispiel das Wort „übrigens“ oder „aber“. Wenn ich „aber“ andere Worte verwende, ändert sich auch immer leicht die Bedeutung und das will ich nicht. Oder es klingt in meinem Ohren immer noch wie eine Wortwiederholung, weil ja die Bedeutung gleich ist. Naja, wenn es euch aufgefallen ist: Glückwunsch. Wenn nicht: achtet auch in Zukunft nicht darauf 😉

Wie lang ich insgesamt schreibe hängt komplett davon ab, wie schnell ich die Bilder finde, die ich dazu hochladen wollte, wie lange das auswählen, bearbeiten, kleiner machen, hochladen und einfügen dauert… aber ich würde sagen im Schnitt bin ich sicherlich 1-3 Stunden pro Beitrag beschäftigt. Und ich liebe es trotzdem 🙂 In jedem einzelnen steckt ein Stückchen meiner Seele – und das gebe ich gerne her!

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s