Liebeserklärung …

… an das Leben

… meinen Freund

… meine Mutter

… England

… meinen neuen Job

… meine Zukunftspläne

Es läuft grad einfach großartig. Und ich muss sagen, wenn ich diesen Satz schreibe, könnte ich vor Glück heulen. Oder tue es vielleicht auch gerade. Ich bin gesund. Ich mache genau das, worauf ich Lust habe. Ich lerne täglich etwas dazu, das mich in meinem Leben weiterbringt und ich bin einfach nur rundum glücklich.

England scheint gerade mein absolutes Traumland zu sein. Ich habe gelernt, für jede Kleinigkeit ‚danke‘ zu sagen und mich für jede Kleinigkeit zu entschuldigen. Ich bin angekommen. Natürlich ist bei mir so ein Ankommen immer zeitlich begrenzt, aber trotzdem ist der ‚weg‘-Drang gerade wirklich eingeschränkter und das ist der absolute Wahnsinn. Das hätte ich nie gedacht. Das hätte ich England nie zugetraut.

IMG_0553

Mein Freund ist großartig. Wir planen gerade die nächsten Jahre miteinander, einfach nur, was uns interessieren würde und er ist meinen Vorschlägen offen gegenüber. Er weiß inzwischen auch, dass ich Sachen durchziehe, dass ich mein Leben in die Hand nehme, meine Träume erfülle. Denn wenn man sich mal wirklich Gedanken darüber macht, ob die eigenen Träume erfüllbar sind oder nicht: die meisten sind es. Und das coolste dabei: es ist gar nicht so kompliziert und wenn man ein bisschen mehr in die Planung steckt auch nicht unbezahlbar. Morgen gibt es einen Beitrag zu den Plänen ab Oktober, aber heute bin ich einfach mal nur dankbar. Mein Leben ist einfach genial.

Ich hatte noch nie einen Partner, der meine Reiselust verstehen konnte und ich kann das auch von dem jetzigen noch nicht zu 100% behaupten – aber: er interessiert sich, er macht es mit, er kann es sich vorstellen. Meine zwei vorherigen waren davon Meilen entfernt. 1000e Meilen. Außerdem ist er geduldig mit mir, wenn ich es manchmal nicht einmal mehr mit mir selbst bin. Manches klappt nicht auf Anhieb – sogar Sachen, die ich schon 100.000 Mal gemacht habe und eigentlich im Schlaf kann. Es gibt Tage oder manchmal sogar Wochen, wo das nicht klappt. Und er bringt mich wieder runter. Ich kriege im genau richtigen Moment eine Umarmung oder einen Kuss. Und meistens bin ich genau dann wieder komplett im Gleichgewicht, wenn seine Stimmung nicht auf 100% ist. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass ich für das haushaltliche und leibliche Wohl sorge und er dafür für mein seelisches. Und das ist großartig. Einfach perfekt für mich. Und da kommen wieder ein zwei Tränchen.

Ich hatte einfach nicht 100%iges Vertrauen in meine Entscheidung nach England zu gehen und dass sich das jetzt als eine der besten Entscheidungen meines Lebens herausstellt ist einfach der Wahnsinn! Ich mache etwas richtig! Nicht in den Augen von jedem, aber in meinen Augen. Und genau um meine Augen geht es ja.

20160312_162038

Meine Mama. Sie gehört zu denjenigen, deren Augen eigentlich sagen (oder gesagt haben?), dass England keine gute Entscheidung ist. Weder für meine Zukunft noch für mein persönliches Wohlergehen aktuell. Und ich nehme mir die Aussagen meiner Mama schon zu Herzen – auch wenn ich das manchmal eigentlich gar nicht will. Warum will ich das nicht? Weil wir zu unterschiedlich sind. Und wie kann man jemandem gute Ratschläge geben, wenn man die Art zu Leben nicht nachvollziehen kann? Aber trotzdem ist sie eben der Mensch, der mich am längsten kennt. Meine Entwicklungsstufen mitmachen musste und sich immer Sorgen um micht macht – egal, ob sie das muss oder nicht. Ich hab dich lieb und danke dir für deine Unterstützung, auch wenn du mein Leben nicht verstehst.

England ist goldrichtig. Nicht mein Land für immer – aber mein Land für genau diesen Lebensabschnitt. Ich genieße wirklich jeden Tag. Es ist meine nächste Entwicklungsstufe: in einem fremden Land leben, in dem ein paar Sachen ähnlich sind, wie in Deutschland und manche komplett anders. Hier kommt bei meiner Mama wahrscheinlich wieder Panik auf, aber ja: ich will noch weiterziehen. Nicht unbedingt weiter weg, aber da England ja noch so nah ist, wird es wohl schon ein bisschen weiter weg sein 😉

Diesen ‚Ich spinn dann mal meine Geschichte…‘ gibt es übermorgen. Ich bin total gespannt darauf, welche Kommentare ich dazu bekomme!

Mein Job im Hotel (auch dazu die nächste Tage mehr Infos) ist auch eine super Entscheidung gewesen.

Zukunftspläne: wie schon erwähnt – übermorgen.

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s