Exeter Quay

Quay spricht man wie das englische Wort key aus. Echt bescheuert. Aber naja. Sprache ist nicht immer logisch.

IMG_1585

Beschrieben wird damit die Gegend am Fluss Exe (auch da waren die Engländer mal wieder unkreativ: der Fluss der Stadt Exeter heißt Exe), nicht der Hafen, aber trotzdem ist der Fluss zugängig. Zum Beispiel für Kanus oder Tretboote.

Er wollte Kanufahren. Ich mag alles nicht so gern, was bedeutet, dass ich meine Kamera nicht mitnehmen kann. Ich könnte etwas super geniales schönes sehen und habe meine Kamera nicht dabei. Wie schrecklich. Für mich. Also war ich wenig begeistert. Außerdem hatte ich endlich mal einen freien Tag und wollte einfach nur im Garten liegen und mich sonnen. Und lesen, vielleicht. Aber nicht großartig etwas unternehmen. Und sonst bin ich die, die immer etwas machen will. Also brauchte ich anscheinend wirklich wirklich wirklich mal eine Pause. Und hab sie nicht bekommen. Weil ich ja weiß, dass er auch mit mir etwas unternimmt, obwohl er nicht wirklich will. It’s time for revange. Genau als wir losfuhren wurde es auch wolkiger und kühler, also hätte ich mich eh nicht mehr sonnen können. Aber Kanufahren und vielleicht kentern ist bei kühlem Wetter auch schlechter … Und dann waren da so viele Leute. Und jeder schaut zu, wie du in das Kanu kletterst, egal wie elegant oder unelegant du das machst. Jeder guckt. Und lacht. Und spekuliert, ob du es schaffst und wie lange du es wohl aushälst. Schrecklich. Für mich. Also entschieden wir uns erst einmal für einen Milchshake. Vanille. Und weil der Laden so niedlich war, gab ich nicht nur Trinkgeld, sondern gönnte uns auch noch einen Schokokuchen. Yammie! Wahnsinnig lecker! Wie ihr seht, konnte das Foto erst entstehen, als wir aufgegessen und ausgetrunken hatten. Versucht ihr mal einem Shake vom Coffee Cellar zu widerstehen! Selbst wenn es nur ein paar Sekunden sind, um ein Foto zu machen!

IMG_1560 IMG_1557

Diese kleinen Läden findet man auf der einen Flusseite und man hat den Blick auf die folgende Brücke.

IMG_1559 IMG_1564

Klar, das ist ein beliebtes Plätzchen. Erinnert mich irgendwie an den Würzburger Main. Flüsse haben einfach etwas. Ein ganz besonderes Flair. Eine Anziehungskraft.

IMG_1567 IMG_1568 IMG_1570 IMG_1575

Und am Fluss sind auch immer Vögel. Und Enten. Und Schwäne. Warten nur darauf, dass du endlich ein paar Brotkrümmel verlierst oder sogar extra Toastbrot vorbeibringst, um sie zu füttern. Aufgescheucht werden sie nicht in etwa durch Fahrradfahrer oder kreischende Kinder – nein! Aber durch jemanden, der sich für „cool“ hält und eigentlich eher zur Kategorie „dumm“ gehört und von der Brücke ins eiskalte Wasser springt.

IMG_1576 IMG_1578

Direkt am Quay ist einfach zu viel los. Das ist gut auszuhalten – für eine Stunde oder so. Und dann verziehen wir beide uns lieber ein bisschen weiter weg. Zum Beispiel auf eine grüne Wiese. Wundervoll die nackten Füße im weichen warmen Gras zu haben! Und als ich so die Gänseblümchen sah, erinnerte ich mich an meine Kindheit und versuchte mit meinen deutlich dickeren Fingern im Vergleich zu meinen zarten Kinderhändchen von früher, einen Gänseblümchen-Kranz zu machen. Und tadaaaa! Es klappte, wie ihr auf dem ersten Foto schon sehen konntet 🙂 Jetzt ab auf den Rücken legen und das Blätterdach genießen ❤

IMG_1584 IMG_1589

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s