Neue Idee – was denkt ihr?

Einen Tag Pause und ich hab Ideen ohne Ende.. kann ja nicht wahr sein!

Mir wurde schon immer hinterhergesagt, dass ich gut im Organisieren bin. Das hat sich dann zur vollen Blüte entwickelt, als ich Aupair war und einen Haushalt (fast) alleine führen konnte. Und als ich Sonntag den ganzen Tag am Putzen war und in zwei Stunden schaffte, wofür andere den ganzen Tag brauchen, dachte ich mir: nicht jeder kann das. Vielleicht sollte ich ein paar Beiträge dazu schreiben, wie man aufräumt und putzt und Sachen organisiert. Und zwar auf Englisch – weil das auch meine englischen Freunde erreichen soll. Es wird trotzdem verständlich für alle Deutschen sein, aber einfach Dinge, die für Deutsche (bzw. mich) normal und einfach und logisch sind – sind es für andere nicht. Und mit „andere“ meine ich schon in erster Linie die Engländer hier. Das wäre für mich eine Möglichkeit, in das Schreiben auf englisch einzusteigen. Für euch Leser wäre es eine Möglichkeit, ein bisschen englisch in den Alltag einzuführen und für mich, wie gesagt, würde sich vielleicht die Frage beantworten, ob das Schreiben auf Englisch wirklich eine Alternative wäre – oder vielleicht eine zusätzliche Aufgabe. Ich würde sicherlich nicht meinen deutschen Blog auf Englisch übersetzen. Das wäre zu schwierig und zeitaufwendig und (wie schon in einem anderen Blog erwähnt), die Engländer haben nicht so viele schöne Worte und so schöne verschachtelte Sätze, wie wir Deutschen. Aber ich könnte mir vorstellen, über Ausflüge etc. auch einen englischen Beitrag zu verfassen. Eben mit eigenen englischen Worten.

Und ich denke eben, dass das Haushaltsthema ein guter Einstieg wäre. Eine sinnvolle Info für meine englischen Freunde/Kollegen/Bekannten UND für euch, denn ich werde Vokabeln, die eventuell nicht verstanden werden könnten, in Klammern in deutsch hinzufügen. Sozusagen ein inkludiertes Vokabeltraining für euch! Und ich kann wieder ein bisschen Lehrerin sein – ohne örtlich und zeitlich gebunden zu sein!

20160711_105025.jpg

Ich habe hierfür jetzt mal eine neue Kategorie hinzugefügt. Germish Household. Germish ist eine Eigenkreation. Richtig wäre natürlich German. Aber Engländer benutzen das Wort manchmal, um zu lästern oder eben um sowas zu sagen wie: achja, diese Germish people machen das so und so. Angelehnt ist das Ganze an Irish, English, Scottish etc. Alle enden auf ish, also wird das einfach an Germ- angehängt. Die Engländer sind einfach nicht so kreativ mit Worten…

Advertisements

8 Gedanken zu “Neue Idee – was denkt ihr?

  1. Da bin ich gespannt. Deine Tipps werden hier von einer erfahren, germishen Hausfrau auf Herz und Nieren geprüft…putze schon seit 25 Jahren meinen eigenen Haushalt mit Kind großziehen und Mann umhegen. 😆😃😎

    Gefällt mir

    • 😀 Cool, ich nehme die Herausforderung an. Ich denke aber, dass für dich einige Dinge total selbstverständlich sein werden, aber ich merke immer wieder auch im Hotel, dass Leute zum Beispiel nicht einmal einen Tisch abwischen können… damit werde ich wohl anfangen 😉 Freu mich, dass du so regelmäßig mitliest!

      Gefällt mir

      • Gespannt bin ich auch auf den Text wegen dem Englisch und wieviel ich davon verstehe. Ich lese gerne bei dir, weil mir deine Art zu Schreiben gefällt. Offen, korrekter Ausdruck und somit guter Lesefluss…I keep reading 😇😁

        Gefällt mir

  2. Klingt interessant und ich bin vor allem auch gespannt auf die Vergleiche. Was hast du bisher in GB so gesehen und erlebt in dem Bereich und wie würde man in Deutschland damit umgehen 🙂
    Viel Spaß beim Schreiben.

    Gefällt mir

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s