Deutsche Organisation

Ich weiß schon, was ich mit nach Australien nehmen will.

Schon seit Monaten!

Amazonbestellungen, Einkäufe bei Poundland und in Deutschland (manches bekommt man hier eben nicht).

IMG_4965

Medikamente. Desinfektionsmittel. Bauchtasche für wichtige Dokumente. Sicherheitsschloss. Taschenmesser. Braucht man alles und ist nach meinem Deutschlandbesuch im August auch vollständig!

IMG_4966

Taschen für im Rucksack. Ich muss alles ein bisschen besser verpacken auf dieser Reise. Auf meiner Reise 2014 hatte ich alles im großen Rucksack. Keine einzelnen Packtaschen. Ich dachte, ich spare mir das Gewicht dafür… aber das war nicht die beste Idee, die ich hatte. Es ist wirklich organisierter und man spart Zeit und diese Taschen wiegen wirklich fast nichts!

IMG_4967

Es werde Licht! Lampe zum um-den-Kopf-schnallen: sinnvoll beim Campen und nachts aufs Klo gehen. Drucklampen: für im Camper. Taschenlampen mit Batterie und eine zum selbst aufladen durch drehen.

IMG_4968

Das Leben im Camper. Kochen: Gefro Messer, klar. Tupperschaber, Grundausrüstung. Wäscheleinen: Pflicht. Grad wenn man zu zweit ist. Man muss ja nicht immer die gewaschenen Unterhosen des anderen vor dem Gesicht haben.

IMG_4969

Spielebox! Wir haben schon alle ausprobiert und für gut befunden. Ich will einfach die Technik-Unterhaltung etwas herunterschrauben und glücklicherweise springt er gut darauf an!

IMG_4970

Ich wollte schon für die letzte Reise eine zusammenfaltbare ziemlich warme Jacke haben, aber stattdessen kaufte ich mir einen dicken Känguru-Pulli in Australien, der immer unheimlich viel Platz wegnahm und den Wind so gar nicht abhielt. Jetzt habe ich sie! Und sie ist auch noch violett! Meine zweitliebste Farbe (nach rot).

IMG_4971 IMG_4972

Wasser-Sachen. Ein Trinkbeutel für meinen Tagesrucksack. Zwei Drybags, damit wirklich alles trocken bleibt, was trocken bleiben soll. Auch sinnvoll, wenn man normale Tagesausflüge macht, denn ein trockenes Handtuch und eine funktionierende Kamera sind schon sinnvoll!

IMG_4974

Und nicht zu vergessen, das wichtigste überhaupt. Ich denke ich lege mir noch zwei Akkus zu, davon kann man nie genug haben. Wenn wir mit dem Camper unterwegs sind, haben wir ja nicht immer Strom.

20160724_191540.jpg

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s