Monkey Mia

Wir haben unseren Lieblingsarbeitsplatz gefunden. Schwer vorstellbar, dass es irgendwo genialer sein soll als hier! Wir haben menschenleere Strände (wenn es nicht gerade Schulferien sind hier in Australien) und wir haben beide Spaß an unsren Jobs: ich an der Rezeption und mein Steve als Hausmeister, Gärtner und Maler. Es ist trotzdem klar, dass das alles nur zeitlich beschränkt funktioniert. Auch dieser Traumjob wäre eine Horrorvorstellung wenn er mit „für immer“ kombiniert wird. Ich kann einfach nur bis zu einem bestimmten Maße für jemand anderen arbeiten. Ich will für mein eigenes Glück arbeiten, meinen eigenen Erfolg und Fortschritt. Und genau das mache ich gerade. Man kann ja nicht einfach ein bed and breakfast eröffnen… man muss ja erst einmal Erfahrungen sammeln. Hier das Resort mit Campingplatz am Arsch der Welt… Und dann brauche ich am besten nochmal den mega Kontrast: Luxushotel in New York City… Und wie das mit meinen Träumen so ist… wenn sie sich nicht verändern kommen sie auch in Erfüllung! New York ich komme!!! Irgendwann…

Man kann unser Leben hier inzwischen schon fast als eintönig bezeichnen… deswegen verpasst ihr nicht gerade etwas wenn ich nicht so viel schreibe. Wir haben hier WLAN zu Hause, das man aber überall mit hinnehmen kann. Also werde ich, sobald wir auf der Straße sind, live berichten können. Wir können es kaum erwarten! Aber andererseits steht dann auch der Abschied von hier an… normalerweise machen mir Abschiede nichts aus. In der Regel sehe ich diese Menschen ja wieder, meine Mama zum Beispiel. Aber nach dem Abschied hier… selbst wenn man alle wieder trifft und selbst wenn es in Monkey Mia ist, es wird einfach nicht das gleiche sein. 

Wir haben uns inzwischen auch entschieden, wie wir durch Australien reisen wollen: mit einem Auto mit Vierradantrieb damit wir in die ganzen Nationalparks können… Und mit einem Camperanhänger, damit die Katze in Ruhe chillen kann und wir nicht immer alles verstauen müssen, wenn wir nur einmal kurz einkaufen wollen. Das passende gefunden haben wir zwar noch nicht, aber dass dieser Plan jetzt endlich einmal steht, macht schon einen großen Teil aus. 

Jetzt gibt es nur noch ein paar Fotos von Monkey Mia und demnächst auch Fotos von unserem Häuschen. Steve schläft noch und ich brauche etwas Licht um Fotos zu machen 😉

Menschenleer… außer die Delfine werden gerade gefüttert:

Advertisements

Lass mir gern ein Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s